Carrito de compras


Zwischen Weltbürgertum und Neuem Kosmopolitismus - Verhandlungen übernationaler Gemeinschaft und Zugehörigkeit in der Exilliteratur

por Sandra Narloch
Condición: Nuevo
67,95 €
IVA incluído - Envío GRATIS
Sandra Narloch Zwischen Weltbürgertum und Neuem Kosmopolitismus - Verhandlungen übernationaler Gemeinschaft und Zugehörigkeit in der Exilliteratur
Sandra Narloch - Zwischen Weltbürgertum und Neuem Kosmopolitismus - Verhandlungen übernationaler Gemeinschaft und Zugehörigkeit in der Exilliteratur

¿Le gusta este producto? ¡Compártalo con todo el mundo!

67,95 € incl. IVA
Solo 1 artículos disponibles Solo 5 artículos disponibles
Entrega: entre jueves, 26 de mayo de 2022 y lunes, 30 de mayo de 2022
Ventas y envío: Dodax

Descripción

Unter dem Schlagwort eines ,Neuen Kosmopolitismus’ plädieren Theoretiker*innen verschiedener Disziplinen seit Beginn des 21. Jahrhunderts für eine kritische Wiederaufnahme und Aktualisierung des Kosmopolitismusbegriffs. Obwohl in diesem Kontext wiederholt die wesentliche Bedeutung betont wurde, die dem Exil in Bezug auf die Ausbildung kosmopolitischer Praktiken und Haltungen zukommt, sind die im deutschsprachigen Exil der Jahre 1933 bis 1945 entstandenen Texte bisher noch nicht umfassender in Beziehung zu neokosmopolitischen Positionen gesetzt worden. Hier setzt die Studie mit einer Relektüre von Werken von Irmgard Keun, Joseph Roth, Peter Weiss, Stefan Zweig, Lion Feuchtwanger und Thomas Mann an. Darüber hinaus bearbeitet sie mit ihrer Konzentration auf den Bereich der Exilliteratur auch insofern ein innovatives Forschungsfeld, als dezidiert literaturwissenschaftliche Perspektiven in den Debatten eines ,Neuen Kosmopolitismus’ bisher stark unterrepräsentiert sind.

Colaboradores

Autor:
Sandra Narloch

Detalles de producto

Ilustraciones:
VIII, 311 S. 1 Abb.
Indice:
Einleitung- Kosmopolitismus: Diskurse, Kontexte und Konzepte- Kosmopolitische Figuren des Exils in Texten von Peter Weiss, Stefan Zweig, Thomas Mann und Lion Feuchtwanger- Topografien des Kosmopolitischen bei Joseph Roth und Irmgard Keun- Schlusswort und Ausblick
Observaciones:
Ein wichtiger Beitrag der Exilliteratur zum Neokosmopolitismus-Begriff


Mit Studien u.a. zu Thomas Mann, Stefan Zweig, Peter Weiss, Lion Feuchtwanger


Das Hotel als Ort des Exils (J. Roth, I. Keun)

Tipo de medio:
Tapa blanda
Editorial:
Springer Berlin
Biografía del artista:
Sandra Narloch war als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Walter A. Berendsohn Forschungsstelle für deutsche Exilliteratur tätig.
Idioma:
Alemán
Edición:
1. Aufl. 2022
Número de páginas:
311

Datos base

Tipo de producto:
Libro de bolsillo
Dimensiones del paquete:
0.234 x 0.156 x 0.017 m; 0.49 kg
GTIN:
09783662649657
DUIN:
AN2D6V37NAL
67,95 €
Utilizamos cookies en nuestro sitio web para que nuestros servicios sean más eficientes y más fáciles de usar. Por lo tanto, seleccione "Aceptar cookies". Lea nuestra Política de privacidad para obtener más información.