Carrito de compras


Die Technik wissenschaftlichen Arbeitens - Eine praktische Anleitung

por Norbert Franck
Condición: Nuevo
21,37 €
IVA incluído - Envío GRATIS
Norbert Franck Die Technik wissenschaftlichen Arbeitens - Eine praktische Anleitung
Norbert Franck - Die Technik wissenschaftlichen Arbeitens - Eine praktische Anleitung

¿Le gusta este producto? ¡Compártalo con todo el mundo!

21,37 € incl. IVA
Solo 1 artículos disponibles Solo 32 artículos disponibles Más de 10 piezas disponibles
Entrega: entre lunes, 11 de julio de 2022 y miércoles, 13 de julio de 2022
Ventas y envío: Dodax

Ve nuestras opciones de compra

1 Oferta para 23,74 €

Vendido por Dodax

23,74 € incl. IVA
Condición: Nuevo
Envío gratis
Entrega: entre lunes, 11 de julio de 2022 y miércoles, 13 de julio de 2022
Ver otras opciones de compra

Descripción

Die 17. Auflage des Klassikers „Die Technik wissenschaftlichen Arbeitens“ behandelt alle Grundfragen und Grundsituationen des Studiums:
Was heißt wissenschaftlich arbeiten? Wie finde ich Literatur? Wie lese ich Texte? Wie halte ich Gelesenes fest? Wie schreibe ich eine Hausarbeit? Wie präsentiere ich ein Referat? Wie kann ich erfolgreich diskutieren und Diskussionen kompetent leiten?
Alle Beiträge sind verständlich und praxisbezogen formuliert. So bleibt dieser ständig auf neuestem Stand gehaltene Leitfaden auch weiterhin der unverzichtbare Studienbegleiter vom ersten Semester bis zur Abschlussprüfung.

Colaboradores

Autor:
Norbert Franck
Joachim Stary

Detalles de producto

Ilustraciones:
zahlr. Abb. u. Tab.
Indice:
Vorwort 13
Einleitung
WOLF-DIETER NARR
Was ist Wissenschaft? Was heißt wissenschaftlich arbeiten?
Was bringt ein wissenschaftliches Studium? – Ein Brief 15
1 Was bringt Ihnen ein wissenschaftliches Studium? 17
2 Was ist Wissenschaft, wissenschaftlich arbeiten? 21
3 Ein knappes Dutzend Empfehlungen für das wissenschaftliche Arbeiten 23
Literatur ermitteln, lesen und festhalten
DORIS EH, SIMONE SCHÜTTE
Literatur finden 33
1 Vor der Recherche 34
2 Wie finde ich mit Suchmaschinen Informationen im Internet? 35
2.1 Universalsuchmaschinen 35
2.2 Spezialsuchmaschinen 40
2.3 Weitere wissenschaftliche Suchdienste 44
3 Ihr Dienstleister: Die Bibliothek 46
3.1 Recherchehandwerkszeug 47
3.2 Der Onlinekatalog 50
3.3 Der Verbundkatalog 53
3.4 Weitere Bibliotheksangebote 54
3.5 Discovery-Systeme 59
3.6 Alles unter einem Dach: Fachinformationsportale/ Virtuelle Fachbiobliotheken 61
4 Alerting-Dienste: Einmal suchen reicht 62
JOACHIM STARY
Wissenschaftliche Literatur lesen und verstehen 65
1 Metakognition: Den eigenen Lernprozess reflektieren 67
2 Syntaktisch-semantische Analyse: Begriffe klären 68
3 Reduktion: Den Text auf seine wesentlichen Aussagen reduzieren 70
4 Rekonstruktion: Die wesentlichen Textpassagen mit Hilfe nichtsprachlicher Zeichen rekonstruieren 79
5 Elaboration: Dem Text kritisch gegenübertreten 85
MARKUS KRAJEWSKI
Elektronische Literaturverwaltungen.
Kleiner Katalog von Merkmalen und Möglichkeiten 91
1 Das Vergessen vergessen: Die Literaturdatenbank 91
2 Die drei Grundfunktionen einer Literaturverwaltung 92
2.1 Eingabe: Exzerpieren 93
2.2 Verarbeiten: Finden, Klassifizieren, Verbinden 97
2.3 Ausgabe: Druck machen 101
3 Kleine Software-Liste 103
Anhang: Literaturverwaltungen, softwaretechnisch 105
Schreiben
NORBERT FRANCK
Lust statt Last: Wissenschaftliche Texte schreiben 111
1 Schreibhürden abräumen 113
1.1 Hürde 1: Wissenschaftlich schreiben kann man oder nicht 113
1.2 Hürde 2: Perfekt oder gar nicht 114
2 Verständlich schreiben – lernen 115
2.1 Lernen – nicht nachahmen 116
2.2 Verständlich schreiben 118
2.3 Ich, wir oder man? 130
3 Dem Inhalt eine Struktur geben 132
3.1 Titel 132
3.2 Inhaltsverzeichnis – Gliederung 133
3.3 Einleitung 136
3.4 Hauptteil 142
3.5 Schluss 147
3.6 Literaturverzeichnis 150
3.7 Anhang 150
4 Wissen, was zu tun ist 151
4.1 Ein Thema analysieren 152
4.2 Literatur beschaffen 156
4.3 Literatur auswerten 159
4.4 Das Thema erarbeiten 160
4.5 Das Thema darstellen und in Form bringen 170
FRIEDRICH ROST, JOACHIM STARY
Schriftliche Arbeiten in Form bringen
Zitieren, belegen, Literaturverzeichnis anlegen 173
1 Exakt zitieren 174
2 Präzise Quellenangaben 178
2.1 Bücher 178
2.2 Aufsätze 180
2.3 Hochschulschriften 182
2.4 Graue Literatur 183
2.5 Bekannte und standardisierte Dokumente 183
2.6 Lose-Blatt-Sammlungen 184
2.7 Audio und audiovisuelle Materialien 184
2.8 Web-Dokumente 185
3 Deutsch oder amerikanisch? Wie belegen? 185
3.1 Die „anglo-amerikanische“ Zitierweise 186
3.2 Das „deutsche“ Anmerkungssystem 186
4 Das Literaturverzeichnis 187
GISBERT KESELING
Schreibblockaden überwinden 191
1 Der Ansatz des Marburger Schreiblabors 191
2 Überprüfen Sie Ihr Schreibverhalten 193
3 Die fünf häufigsten Störungsformen und Strategien zu ihrer Überwindung 200
3.1 Konzeptbildungsprobleme bei frühzeitigem Starten 200
3.2 Probleme beim Zusammenfassen 204
3.3 Unstimmige Konzepte, verbunden mit spätem Starten 206
3.4 Probleme mit dem inneren Adressaten 209
3.5 Der nicht verfügbare Adressat 213
4 Schlussbemerkung 215
Referieren und diskutieren
NORBERT FRANCK
Lust statt Last (2): Referat, Vortrag 217
1 Ein Referat vorbereiten 218
1.1 Auf den Anfang kommt es an: Die Einleitung 218
1.2 Im Zentrum: Der Hauptteil 222
1.3 Happyend: Schluss 228
1.4 Eine gute Stütze: Das Manuskript 229
1.5 Der letzte Schliff 234
2 Ansprechen statt abschrecken: Ein Referat halten 236
2.1 Vom Umgang mit Lampenfieber 236
2.2 Der interessante Anfang 239
2.3 Der wirksame Schluss 242
2.4 Zwischen Anfang und Ende 243
2.5 Kleine Unglücke meistern 246
Joachim Stary
Referate unterstützen: Visualisieren, Medien einsetzen 249
1 Warum veranschaulichen? 249
2 Welche Medien wie einsetzen? 257
3 Projektionsmedien richtig einsetzen 262
Norbert Franck
Diskussionen bestreiten und leiten 267
1 Strukturiert argumentieren und nicht überhört werden 268
1.1 Der Einstieg 268
1.2 Der Argumentation eine Struktur geben 269
1.3 Keine Unsicherheitssignale senden 274
1.4 Störungen souverän beheben 277
1.5 Fünf Hinweise für Leserinnen 279
2 Keine Angst vor Fragen und Kritik 281
2.1 Richtig zuhören 281
2.2 Gelassen statt schlagfertig 283
2.3 Nicht persönlich nehmen 284
2.4 Ruhig Blut bei Kritik 285
3 Diskussionen leiten 288
3.1 Diskussionen eröffnen 289
3.2 Diskussionen beenden 290
3.3 Diskussionen in Gang halten 290
Literaturverzeichnis 293
Autorenverzeichnis 297
Sachregister 299
Editor:
Franck, Norbert
Stary, Joachim
Tipo de medio:
Tapa blanda
Editorial:
UTB
Biografía del artista:
Dr. Norbert Franck, Studium der Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie und Germanistik, promovierte über Probleme des Studienanfangs an der TU Berlin. Seit 1979 unterrichtet er in der Fort- und Weiterbildung, seit über zwanzig Jahren leitet er in Deutschland und Österreich Workshops für Postgraduierte. Er ist Lehrbeauftragter an der Universität Osnabrück und Autor zahlreicher Sachbücher über wissenschaftliches Arbeiten, Referieren, Präsentieren und Schreiben.
Dr. Joachim Stary ist als externer Gutachter des Wissenschaftsbereichs„Erziehungswissenschaft und Grundschulpädagogik“ an der Freien Universität Berlin tätig.
Revisado:

Aus: BASISQualifikation - Katharina Irion - 24.01.2013
[...] Das Buch ist nicht nur ein wichtiges Einführungs- und Nachschlagewerk für Studierende, sondern kann auch von Lehrenden genutzt werden, welche Ihre Studierenden mit einer Buchempfehlung beim Erlernen der Fähigkeit des wissenschaftlichen Arbeitens unterstützen wollen. Denn die Autoren machen nicht nur die Probleme deutlich, sondern geben auch konkrete Übungsbeispiele, wie man z. B. Schreibblockaden überwinden kann.

Aus: lehrerbibliothek.de - Jens Walter - 19.01.2014
[...] Vielleicht liegt der Schlüssel für das Begreifen des Erfolgs im Untertitel: Eine praktische Anleitung. Denn in der Tat: In diesem Buch wird zur Technik wissenschaftlichen Arbeitens sehr praktisch angeleitet, mit unzähligen praktischen Beispielen, Übungen und Aufgaben: Was heißt wissenschaftlich arbeiten? Wie finde ich Literatur? Wie lese ich Texte? Wie halte ich Gelesenes fest? Wie schreibe ich eine Hausarbeit? Wie präsentiere ich ein Referat? Wie kann ich erfolgreich diskutieren und Diskussionen kompetent leiten? Diese Kompetenzen benötigt jeder Student, egal in welchem Bildungsgang, egal in welcher Fachrichtung.

Aus: scholarzblog - 2009
[...] Die Technik wissenschaftlichen Arbeitens von Franck/Stary ist eine hervorragende, vielseitige Einführung in den Themenbereich, von deren Herangehensweise und Struktur manch anderer Ratgeber dieses Segments noch etwas lernen könnte. Er eignet sich vorwiegend für Studenten, die noch wenig Erfahrung mit dem wissenschaftlichen Arbeiten haben. Für Studenten höherer Semester oder gar Graduierte hält er zwar möglicherweise noch den einen oder anderen wertvollen Tipp bereit, wird aber ansonsten aufgrund seiner allgemeinen Ausrichtung wenig Neues bieten können, weswegen. Hier gibt es in der Regel spezifischere Ratgeber, die genauer auf die individuellen Anforderungen (bestimmte Fachrichtung, bestimmte Art der Arbeit) eingehen.

Idioma:
Alemán
Edición:
17. überarb. Aufl.
Número de páginas:
301
Resumen:
Die 17. Auflage des Klassikers „Die Technik wissenschaftlichen Arbeitens“ behandelt alle Grundfragen und Grundsituationen des Studiums:
Was heißt wissenschaftlich arbeiten? Wie finde ich Literatur? Wie lese ich Texte? Wie halte ich Gelesenes fest? Wie schreibe ich eine Hausarbeit? Wie präsentiere ich ein Referat? Wie kann ich erfolgreich diskutieren und Diskussionen kompetent leiten?
Alle Beiträge sind verständlich und praxisbezogen formuliert. So bleibt dieser ständig auf neuestem Stand gehaltene Leitfaden auch weiterhin der unverzichtbare Studienbegleiter vom ersten Semester bis zur Abschlussprüfung.

Datos base

Tipo de producto:
Libro de bolsillo
Dimensiones del paquete:
0.214 x 0.15 x 0.014 m; 0.4 kg
GTIN:
09783825240400
DUIN:
FCAOICQ225A
21,37 €
Utilizamos cookies en nuestro sitio web para que nuestros servicios sean más eficientes y más fáciles de usar. Por lo tanto, seleccione "Aceptar cookies". Lea nuestra Política de privacidad para obtener más información.