Carrito de compras


Orkaniden - Sturmgedichte

por Julia Kulewatz
Condición: Nuevo
24,04 €
IVA incluído - Envío GRATIS
Julia Kulewatz Orkaniden - Sturmgedichte
Julia Kulewatz - Orkaniden - Sturmgedichte

¿Le gusta este producto? ¡Compártalo con todo el mundo!

24,04 € incl. IVA
Solo 1 artículos disponibles Solo 1 artículos disponibles
Entrega: entre jueves, 26 de mayo de 2022 y lunes, 30 de mayo de 2022
Ventas y envío: Dodax

Descripción

Wozu Poesie? Die französische Philosophin Simone Weil gibt auf diese Frage eine treffende Antwort: "Das Volk braucht Poesie wie das Brot." Wozu aber das Volk, der Mensch, das Brot braucht, diese Frage stellt sich nicht. Der Mensch ist ein kulturelles Lebewesen, ein Lebewesen der Künste, ein Lebewesen, das seine Welt, seine Lebenswirklichkeit, interpretieren will. Er braucht das Brot und die Poesie, wie er die Luft braucht. In ihren Frankfurter Vorlesungen zu Problemen zeitgenössischer Dichtung greift die österreichische Lyrikerin und Prosaistin Ingeborg Bachmann die Antwort Weils auf und schreibt dazu: "Dieses Brot müßte zwischen den Zähnen knirschen und den Hunger wiedererwecken, ehe es ihn stillt. Und diese Poesie wird scharf von Erkenntnis und bitter von Sehnsucht sein müssen, um an den Schlaf der Menschen rühren zu können. Wir schlafen ja, sind Schläfer, aus Furcht, uns und unsere Welt wahrnehmen zu müssen." Und so wichtig das Brot ist, so wichtig ist die Poesie, obgleich sie die Welt nicht zu verändern vermag. Darum aber geht es ihr auch gar nicht, wie es Bachmann in einem Gespräch mit dem Germanisten und Philosophen Karol Sauerland einmal ausdrückte: "Natürlich kann man durch ein Gedicht nicht die Welt verändern, das ist unmöglich, man kann aber doch etwas bewirken, und diese Wirkung ist eben nur mit dem größten Ernst zu erreichen, und aus den neuen Leid-Erfahrungen, also nicht aus den Erfahrungen, die schon gemacht worden sind, von den großen Dichtern, vor uns."
Die "Orkaniden" versammeln insgesamt 30 Gedichte der Autorin Julia Kulewatz. Die zweisprachige Ausgabe wird komplettiert durch die englische Übersetzung von Bianca Katharina Mohr. Die Gedichte werden zudem von 10 Illustrationen der Künstlerin Jantien Sturm begleitet. Das Wort "Orkaniden" ist eine von der Autorin geschaffene Bezeichnung. Titelgebend ist dabei das älteste Gedicht im Buch, "Orkanide", das bereits 2012 entstand. Bei den Orkaniden handelt es sich um weibliche Sturmwesen. Julia Kulewatz betrachtet damit das vordergründig männliche Element der Luft von neuer poetischer Seite. In ihren Gedichten finden sich Themen wie Transformation von Schmerz, weibliche Kraft, das Erheben der eigenen Stimme, aber auch das Dichten und Schreiben als Selbstvergewisserung des Lebens sowie das Atmen und Eintauchen in das Lebendige der Welt. Die in den Gedichten auftretenden Motive Wind und Wasser öffnen jenseitige Gedankenräume, ein verheißungsvolles Land. Die Verse singen von Liebe und Schönheit, malen Sehnsucht und Erwartung, sprechen von Abschied und Verlust. Neben den Gedichten und der Übersetzung enthält der Band ein Vorwort der Philosophin und Literaturwissenschaftlerin Dr. Annelie Freese sowie ein ausführliches Nachwort der Übersetzerin.

Colaboradores

Autor:
Julia Kulewatz

Detalles de producto

Biografía del artista:
Jantien Sturm lernte das Zeichnen in der ehemaligen DDR bei dem Künstler Siegfried-Otto Hüttengrund und ist ihrem Malstil bis heute treu geblieben. Für die "Orkaniden" ließ sie sich inspirieren von der Ur-Weiblichkeit, den Mythen und der magischen Kraft der Wesen in der Lyrik von Julia Kulewatz. Dabei arbeitete sie mit Tusche und Feder, weil jede Linie so unvorhersagbar wurde. Mal kratzte die Feder über das Papier, mal kleckste es ein wenig. Dazu schätzte sie die Unkontrollierbarkeit von Aquarellfarben. Diesen musste sie ein störrisches Eigenleben zugestehen. Ihre Bilder wurden so lebendig und eigensinnig.
Bianca Katharina Mohr ist Sprachwissenschaftlerin und Übersetzerin. Sie forschte und lehrte im Bereich Spracherwerb und Mehrsprachigkeit, mit Schwerpunkt auf dem Spracherwerb zweisprachig aufwachsender Kinder. Die Liebe zur Sprache ist ihre Motivation. Ihr Gespür für sprachliche Details und ihr Feingefühl, zwischen den Zeilen zu lesen, lässt sie in ihre Arbeit einfließen. Sie hat sich auf literarische Übersetzungen spezialisiert und übersetzt vom Englischen ins Deutsche sowie vom Deutschen ins Englische.
Julia Kulewatz schreibt als eine Tochter der fahrenden Leute mit dem Kopf in den Sternen und dem Herzen in der Erde. Auf ihren Reisen fließen ihr vor allem Kurzgeschichten durch die Nacht ihrer Haare in den Tag ihrer Hände. Es ist ihr wichtig, der Fantasie ihrer Leser (Welten-)Raum zu geben, um gemeinsam das Höchste und das Tiefste zu berühren.
Sie studierte Literaturwissenschaft, Philosophie, Modezeichnen und Choreografie in Erfurt und Seoul. Ihr literarisches Debüt feierte sie mit "Vom lustvollen Seufzer des Sudankäfers" (2017) bewusst mit Kurzgeschichten. Es folgte "Jenseits BlassBlau" (2020). Nun legt sie mit den "Orkaniden" ihren ersten, zweisprachigen, Lyrikband vor. Die Autorin gibt Seminare zum Kreativen Schreiben an verschiedenen Universitäten und Volkshochschulen.
Idioma:
Inglés
Alemán
Traductor:
Bianca Katharina Mohr
Edición:
2
Número de páginas:
107
Recomendación de edad:
a partir de los 14 años
Ilustrador:
Jantien Sturm
Tipo de medio:
Tapa dura
Editorial:
kul-ja! publishing

Datos base

Tipo de producto:
Libro encuadernado
GTIN:
09783949260001
DUIN:
RDMUTMED1IC
24,04 €
Utilizamos cookies en nuestro sitio web para que nuestros servicios sean más eficientes y más fáciles de usar. Por lo tanto, seleccione "Aceptar cookies". Lea nuestra Política de privacidad para obtener más información.